SuSanne667Ds9H2

/Susanne

About Susanne

This author has not yet filled in any details.
So far Susanne has created 44 blog entries.

Welcome Unterföhring: Fiiiiinaaaaaaaale!

Unsere Fußballer von Welcome Unterföhring haben es geschafft, das Halbfinale ist gewonnen und die Mannschaft zieht nun is Finale des Sommer Cup der Royal Bavarian Liga – mit einer Torbilanz, die sich sehen lassen kann!
Manager Helmut Kraus und die Jungs bedanken sich bei allen treuen Fans für die gedrückten Daumen und die tatkräftige Unterstützung vor Ort!
Auch die anderen Sportler – Jungs aus den Teams Ringen und Volleyball – sowie weitere Bewohner der Mitterfeldallee 17 und Fans aus dem Ort waren beim Spiel dabei, haben als 12. Mann ordentlich angefeuert und sich mit der Mannschaft gefreut.
Es war ein sehr spannendes Spiel, das unsere Jungs auf den Platz gelegt und mit 6 : 4 gegen die „United Friends Bombers“ gewonnen haben, eine starke Truppe, die unseren Jungs alles abverlangt hat. Die Bombers kommen aus Ismaning und sind dort im Fußballverein als Freizeitmannschaft angegliedert, waren also eine echte Herausforderung.
Ein Dank geht deshalb an dieser Stelle an die InTeamCoaches, die diese Aufgabe richtig gut gelöst haben!

Manager Helmut Kraus teilt mit:
Unser Finalspielgegner, Studa 1, hat den Termin So, 30.10. abgesagt.
Das Endspiel findet nun in der Zeitspanne von Mi, 2.10. bis So, 6.11. statt.
Wir werden den genauen Termin bekanntgeben, sobald er hier vorliegt.

Und dann kommen hoffentlich viele Fans zum Fiiiiiinaaaaaaalee!

Update 27.10.2016:
Herzliche Grüße an die Fans von Welcome Unterföhring von Team-Manager Helmut Kraus:
Finale-Finale!
Der Termin steht nun fest für Sonntag, den 6.11.!
Anpfiff ist um 11.00Uhr Rasenplatz am Etzweg.

Welcome Unterföhring im Sommer Cup-Halbfinale!

War das ein Kick am nassen Sonntag Abend! Die Jungs haben gestern bei diesem Sauwetter sehr gut gespielt, und das hat sich ausgezahlt:

6:0 lautete das Ergebnis gegen die Lohofer Brasilianos, die zum Glück genau so nass geworden sind wie unsere Mixed-Nations-Elf: Auch das Wetter war also fair.

Die nicht so gute Nachricht war, dass im Team Welcome Unterföhring beide Keeper verletzungsbedingt nicht spielen konnten, Glück im Unglück stand aber Dickson M. nicht nur zur Verfügung, sondern auch im Tor wie eine Wand.

Schiri Andrew Bridger hat das Spiel gewohnt souverän hervorragend geleitet.

Mit diesem Spiel hat sich Welcome Unterföhring im Summer Cup in der Gruppe A zum Gruppenersten hochgekickt und steht damit im Halbfinale, das bis zum 23.10.2016 gespielt sein muss:
Spiel 1: Sieger Gruppe A : Sieger Gruppe B/C
Spiel 2: Sieger Gruppe B/C : Besten Zweiten A/C

Für alle Fans des temperamentvollen Torjubels:
Der genaue Termin für das nächste Spiel wir hier im Veranstaltungskalender bekanntgegeben, bis dahin üben wir alle:
Arme hoch, kreischen und La Ola!

Arbeit finden: Die Jobbörse des Landratsamts!

Für Flüchtlinge ist es oft schwer, eine Arbeitsstelle zu finden, auch wenn diese schon eine Arbeitserlaubnis haben.

Um die Arbeitssuche zu erleichtern, bietet das Landratsamt den Service einer Jobbörse.

Die JobZENTRALE für den Landkreis München bietet mit JobNews einen aktuellen Überblick über die aktuell im Landkreis verfügbaren Arbeitsplätze, Ausbildungsplätze (Lehrstellen) und Praktikumsplätze.

Täglich werden die Angebote aktualisiert, es lohnt sich also für Arbeitssuchende, hier täglich vorbeizuschauen.

Unter MyjobNEWS kann man sich einen Account anlegen und gezielt nach Arbeit, Berufsausbildung oder Praktikumsstellen suchen, die den eigenen Fähigkeiten und Neigungen entspricht.

Diese Seite ist auch interessant für die Helfenden, die Flüchtlinge bei der Arbeitssuche unterstützen möchten, damit diese sich in absehbarer Zeit selbst alimentieren und an der Gesellschaft in Deutschland teilhaben können: Wenn man sich die Seite gemeinsam anschaut und – notfalls mit Wörterbuch – übersetzt, was es dort zu finden. bzw. zu suchen gibt, dann wird die Übersicht schon größer!

Man muss dabei aber natürlich auch berücksichtigen, dass es hier bei uns Berufsbezeichnungen gibt, die es so in einigen anderen Ländern gar nicht gibt, und umgekehrt – da muss dann vielleicht einiges erklärt werden.

Die Plattform bietet mehrere Möglichkeiten, nach Arbeit zu suchen:

  • jobNEWSBeruf: nach Berufsgruppen sortiert:

Hier kann man seinen Beruf(swunsch) eingeben und schauen, wo es Arbeitplätze gibt.

  • jobNEWSlokal: nach Städten und Gemeinden sortiert:

Man gibt seinen Ort (oder einen in der Umgebung) und schaut, welche Jobs es hier gibt, die zweite Frage lautet dann: Kann ich das (lernen)?

  • jobNEWSAnalyse: die Entwicklung des Arbeitsmarktes der letzten 12 Monate:

So eine Suche kann helfen, einen Job zu finden, der auch tatsächlich gebraucht wird: Gibt es in der Hitliste Dinge, für die jemand ausgebildet oder talentiert ist? Dann lohnt sich eine Arbeitssuche, bzw. die Suche nach einer Ausbildungsstelle, die zu einem passt.

Die Aussicht auf eine Ausbildung oder Arbeitsstelle kann auch sehr motivierend sein, sich mit dem Deutschlernen stärker zu beeilen – dann kann man nämlich eine bessere Arbeit oder Ausbildung finden, mit der man dann mehr Geld verdient als im Bereich der Ungelernten.

Und Schnupper-Praktika?

Die sind mehr als „Arbeiten ohne Geld“:

Sie ermöglichen den Kontakt mit Einheimischen, man lernt, wie hier Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe aussehen, lernt automatisch mehr Deutsch und kann sich bei den Kollegen abschauen, wie man viele Dinge im deutschen Alltag so macht und wie unser Miteinander funktioniert: Das ist alles andere als „umsonst“!

Und wenn man merkt: „Dieser Beruf ist nichts für mich!“, dann sind die Folgen eines Ausstiegs weniger groß als beim Abbruch einer Berufsausbildung.

Allen Arbeitsuchenden und dabei Helfenden wünschen wir viel Erfolg!

 

 

 

Flüchtlinge suchen Wohnraum!

Liebe Unterföhringerinnen und Unterföhringer,

fast 20 Flüchtlinge benötigen Wohnraum, denn sie haben inzwischen einen positiven Asylbescheid bekommen, und es werden rasch mehr. Als sogenannte „Fehlbeleger“ werden sie in der Traglufthalle im Augenblick geduldet, in die feste Unterkunft an der Bauhofstraße dürfen sie aber nicht umziehen. Einige von ihnen haben bereits Verwandte oder Freunde in anderen Teilen Deutschlands, die ihnen helfen werden Fuß zu fassen, andere wollen in Unterföhring bleiben – auch weil sie hier freundlich aufgenommen worden sind und bereits die ersten Schritte zur erfolgreichen Integration gemacht haben.

Für diese Menschen brauchen wir dringend Wohnraum. In Frage kommen hier Zwei- oder Drei-Zimmerwohnungen, die als WG genutzt werden, aber auch Ein-Zimmerwohnungen oder Zimmer in bestehenden WGs oder zur Untermiete. Viele der Flüchtlinge wären gerne bereit, kleinere Hilfeleistungen wie Einkaufen oder Gartenarbeit für ihren Vermieter zu übernehmen. Ältere Mitbürger könnten so ganz unbürokratisch Unterstützung erhalten.

Miete und Kaution werden vom Job-Center übernommen und können direkt an den Vermieter überwiesen werden. Außerdem wird der Helferkreis versuchen, den „Neumietern“ eine Begleitperson zur Seite zu stellen, die hilft, sich den hiesigen Gegebenheiten anzupassen: Wie wird der Müll getrennt? Was genau bedeutet ‚Zimmerlautstärke‘? Und vieles mehr. Auch bei eventuellen Verständigungsproblemen werden wir vermitteln.

Bitte helfen Sie uns! Vielleicht haben Sie selbst ein Zimmer frei oder Sie kennen jemanden, der eine Wohnung zu vermieten hat oder jemanden in seine Wohnung aufnehmen könnte. Sie können sich gerne erst mal unverbindlich bei uns informieren: info@helferkreis-unterfoehring.de.